CERABOND+. Keramisch, fugenlos und leicht zu reinigen.

Gefahr erkannt. Gefahr gebannt.

Undichte Fugen und Feuchtigkeitsschäden aufgrund mangelhafter Abdichtungen sind die technischen Schwachstellen von Wandbelägen aus Fliesen. 

Diesen Schwachstellen wird seit Juni 2017 mit der neuen DIN 18534 entgegen getreten.

Die mit der Norm vorgeschriebene Abdichtung bedeutet bei einer konventionellen Fliesenverlegung zusätzlichen Aufwand und beinhaltet neue Risiken bei der Verarbeitung. Das macht die Verlegung von Fliesen aufwendig und teuer.

Was liegt da näher als der Wunsch nach großflächigen keramischen Wandbelägen mit einer werkseitig integrierten Abdichtung?

Deshalb haben wir CERABOND+ entwickelt. Eine einfache und dauerhafte Lösung für den Neubau und zur Sanierung vorhandener Duschrükwände, Wandbeläge und Fliesen.

Klebetechnik ist heute die innovative Verbindungstechnologie des 21. Jahrhunderts. Die deutsche Klebstoffindustrie gilt dabei als Technologieführer.

Wir, die Entwickler von CERABOND+, haben bereits seit vielen Jahren Erfahrungen mit der „Trockenverklebung“ von großflächigen Keramikplatten. Auf unterschiedlichsten Untergründen und unter zum Teil extremen Einbaubedingungen.

Mit diesen Erfahrungen haben wir CERABOND+ entwickelt. Die Fliese der Zukunft.

Sicherheit mit System.

CERABOND+ ist eine anwendungsfertige Systemlösung. Bestehend aus großformatigen und selbstklebenden Keramikplatten - auf der Basis von Hybridceramic - und dem notwendigen Systemzubehör, für eine normgerechte Abdichtung in Innenräumen (DIN 18534).

Die selbstklebende Keramikplatte CERABOND+ ist speziell für die Anwendung in Feuchträumen, wie Dusche und Bad, entwickelt. Sie ist ultrakompakt, kratzfest und fleckresistent. Härter als Stahl und leichter als Aluminium. Auf der Plattenrückseite ist werkseitig eine hochflexible und rissüberbrückende Verbundabdichtung aufgebracht.

Die notwendigen Ergänzungsprodukte für eine normgerechte Abdichtung von Innenräumen, wie Primer für schwierige Untergründe, Wand- und Bodenmanschetten, Innen- und Außenecken, Wannendichtbänder und Formstücke für Linienentwässerungen im Duschbereich sind Bestandteile des Systemzubehörs.

Selbstklebend. Einfach montiert.

Die selbstklebende Keramikplatte CERABOND+ wird komplett ohne herkömmlichen Fliesenkleber verarbeitet. Die Verklebung auf dem Untergrund wird „trocken“ mit Hilfe einer rückseitigen Selbstklebebeschichtung ausgeführt.

Die Montage erfolgt innerhalb der Abdichtungsebene mit Überlappungsstößen, die absolut wasserdicht sind. Sie ist auf allen gängigen Oberflächen möglich, die einen ebenen und standfesten Untergrund bieten. - Ganz ohne Dreck und Staub.

Neue Fliese auf Putz. So schnell geht es.

Hier geht es nicht um Tage. Hier geht es um Stunden. Und alles ohne Dreck und Staub. Der vorhandene Putz wird (sofern er eben und tragfähig ist) einfach überklebt. Die selbstklebende Keramikplatte CERABOND+ trägt nur 4 mm auf. Ideal auch für die Sanierung über vorhandenen Fliesenbelägen.

Und die Montage ist denkbar einfach.

Ware zum Montageort transportieren. Die Transportverpackung öffnen. Und los geht es.

Den Montagegrund auf Ebenheit und Festigkeit prüfen. Anschließend das Fugenband und die Eckmanschetten im Bereich der künftigen Plattenstöße einkleben.

Danach die notwendigen Bohrungen ausmessen und die 4 mm dünnen Aufmaß-Keramikplatten auf einem Arbeitstisch ausrichten. Löcher anzeichnen und bohren. Einfach mit Diamantbohrern, wie bei herkömmlichem Feinsteinzeug.

Anschließend die fertig gebohrte Platte auf Montageklötzen ausrichten. Abdeckfolie im oberen Plattenbereich lösen und die Platte leicht anheften. Danach die Positionierung der Platte überprüfen und ggfs. nachbessern. Nun die restliche Schutzfolie entfernen und die Platte Stück für Stück auf der Wand verkleben. Dabei die unteren Montageklötze lösen, damit die Platte vollständig vor die Wand geklebt werden kann.

Nun nur noch die nächste Platte auf die gleiche Art und Weise montieren. Versiegeln. Fertig. - Alles ohne Dreck und Staub.

Die rissüberdeckende Verbundabdichtung von CERABOND+ hält nicht nur dicht. Sie hat auch einen weiteren Vorteil. Mit ihr ist es möglich zwischen einzelnen Wandplatten fugenlose Plattenstöße auszuführen.

Die Verbundabdichtung wirkt entkoppelnd. Bewegung aus dem Untergrund werden so kompensiert und nicht auf die Keramikoberfläche übertragen.

So können auch übergroße Wandformate, mit Breiten von über 100 cm, fugenlos gestoßen werden.

Unsere selbstklebenden Fliesen werden dazu einfach "auf Stoß" verklebt. Dabei wird zunächst ein Fugenband im Bereich des späteren Plattenstoßes aufgebracht. Danach wir die erste Platte montiert und im Bereich des künftigen Plattenstoßes ein farbig abgestimmtes Silikon aufgetragen.

Anschließend wir die nächste Keramikplatte auf Stoß verklebt. Überschüssiges Silikon tritt aus dem Stoß hervor und wird entfernt.

Das Ergebnis ist ein nahezu unsichtbarer Plattenstoß. Ganz ohne die übliche mineralische Fuge.

Sofort belastbar.

Dank der patentrechtlich geschützten Trockenverklebung von CERABOND+ wird keine Feuchtigkeit in das Wandsystem eingetragen. Es gibt keine Trocknungszeiten. Die Klebeflächen können sofort belastet werden.

Patentrechtlich geschützt.

Die selbstklebende Keramikplatte CERABOND+ mit ihrem speziell entwickelten Abdichtungs- und Klebesystem und die damit verbundene Verarbeitungslösung sind international patentrechtlich geschützt.

Große Auswahl. Kurze Lieferzeit.

CERABOND+ ist in 16 unterschiedlichen Designs, mit Abmessungen von max. 100 x 300 cm, erhältlich.

Die Produktion erfolgt auftragsbezogen. Die Montage wird deutschlandweit durch den CERABOND+ Werkskundendienst übernommen.

Fugenlos und leicht zu reinigen. Da machen Dusche und Bad richtig Spass!